HOME BEAUTY FASHION FOOD LIFESTYLE IMPRESSUM

Vollkornspaghetti mit Gemüse-Hack-Soße

Was macht man, wenn man etwas Leckeres, Soulfoodartiges essen will, aber der Diätteufel schon derart an der Vernunft appelliert, dass man sich gar nicht traut überhaupt an die Existenz von Pommer, Burger und Co zu denken?
Genau, man gibt solchen Klassikern wie Spaghetti Bolognese eine Update, quasi Spaghetti Bolognese 2.0. Weizenspaghetti gegen Vollkorn getauscht, Gemüsemenge durch Zucchini und frische Tomaten drastisch erhöht, Fleischanteil verringert und schon habt ihr etwas gesundes, aber auch sehr glücklichmachendes Gericht. Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen!Tschakka!


Ihr benötigt:
1 Zucchini
2 große Tomaten
1 Gemüsezwiebel
2 Zehen Knoblauch
300 g Hackfleisch gemischt (optimal wäre Tatar)
1 kleine Dose geschälte Tomaten
1/2 Tetrapack passierte Tomaten
250g Vollkornspaghetti
Salz, Pfeffer, Paprika, etwas Bio-Brühe

Zubereitung:
1. Wasser für die Spaghetti aufsetzen
2. Zwiebel kleinschneiden, Knoblauch pressen oder hacken und in etwas Olivenöl in der Pfanne anschwitzen.
3. Hack hinzugeben und anbraten
4. Zucchini kleinschneiden (ich schneide immer Scheiben und viertel diese) und Tomaten viertel und diese mitraten.
5. Wenn alles schön angebraten ist die Dose Tomaten hinzufügen (klar, nur den Inhalt) und etwas passierte Tomaten.
6. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Brühe würzen und ca. 10 Minuten mit Deckel köcheln lassen
7. Wenn die Spaghetti gar sind (ich kenne tatsächlich einen Mensch der eine Nudel vor die Kühlschranktür wirft, wie in der brunch-Werbung) mit der Soße genießen(okay, futtern).
Guten Hunger!
Julia


Kommentare:

  1. Sieht super lecker aus :)
    Das Fleisch ist ja nicht das Problem, sondern wohl eher die ungesunden Nudeln. Aber du hast ja Vollkonr genommen, also passt das eh ;)
    ich nehme anstatt Hackfleisch, weil ich das garnicht mag, Sojaschnetzel :)

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star // BlogLovin //
    Instagram // Faceboook

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ♥
      Ja da hast du recht :)
      Wir essen auch wenig fleisch und wenn dann Bio Fleisch direkt vom Bauern :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Was für ein tolles Rezept, wirkt sehr lecker und gesund - sowas mag ich. Wir versuchen auch uns gesünder zu ernähren und mehr Bio zu kaufen - aber das ist oft auch eine Preisfrage :)

    Liebste Grüße
    Sabine
    www.zuckermischwerk.de

    AntwortenLöschen
  3. Mhmm, das sieht wirklich total lecker aus,
    das muss ich unbedingt mal nachkochen.
    Etwas das gesund ist und glücklich macht - das
    hört sich doch perfekt an. ;)

    Liebe Grüße

    dearmisscoco.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Hey,
    Das sieht so lecker aus !
    muss ich morgen unbedingt mal ausprobieren *-*
    schöner Blog & schöne Bilder :)

    Liebe Grüße ♥

    P.S.: * Link zu meinem Blog *

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe soeben deinen Blog entdeckt und finde ihn sehr schön! ♥
    Tolles Rezept, koche ich bestimmt demnächst mal nach :)

    Liebe Grüße ♥,
    Inga von Let's be creative :)

    AntwortenLöschen

Wir sind für konstruktive Kritik, Feedback und Meinungen offen.
Spams oder Beleidigungen sind nicht willkommen und werden gelöscht.
Danke für deinen Kommentar ♥